Wir über uns

  • Das Institut für Bildungs- und Schullaufbahnberatung wurde von Dr. Manja Foth (Diplom-Psychologin) und Dr. Ann Pannekamp (Diplom-Psychologin) im Prenzlauer Berg in Berlin gegründet. Im Fokus unserer Arbeit steht die wissenschaftlich fundierte, testheoretisch begründete und altersspezifische Diagnostik der Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern und Jugendlichen und die darauf basierende individuelle Beratung z.B. zu Fragen der  vorzeitigen Einschulung, des Schulwechsels, der bilingualen Erziehung oder der außerschulischen Fördermöglichkeiten.

     

    Mitgliedschaften:
    - Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK)
    - Förderverein Pfiffikus zur Unterstützung hoch begabter Kinder e.V.

     

Ethische Richtlinien

Als promovierte Diplom-Psychologinnen arbeiten wir nach den Ethischen Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V. und des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.. Unser berufliches Handeln ist geprägt von der besonderen Verantwortung gegenüber den Menschen, mit denen wir umgehen. Wir arbeiten auf der Basis von zuverlässigem und validem, wissenschaftlich fundiertem Wissen. Verantwortliches berufliches Handeln erfordert hohe fachliche Kompetenz. Um auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis zu bleiben, bilden wir uns kontinuierlich fort. Als Psychologen sind wir nach § 203 StGB verpflichtet, über alle in Ausübung unserer Berufstätigkeit anvertrauten und bekannt gewordenen Tatsachen zu schweigen, soweit nicht das Gesetz Ausnahmen vorsieht oder ein bedrohtes Rechtsgut überwiegt. Wir arbeiten nach den Standards zur Durchführung von Intelligenz- und Leistungstests des Arbeitskreises „Hochbegabte/Potenziale“ der Sektion Wirtschaftspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen. Wir versichern, dass weder Vertretungsberechtigte noch Partner oder Mitarbeiter des IBSB-Berlin Sympathisanten oder Anhänger von Sekten, insbesondere des Gedankengutes von L. Ron Hubbard sind (Erklärung).